Nirgendwo, doch jetzt - Introite, nam et hic dii sunt

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Weltenkreationen
     Prosaische Polemik
     Living And Live Of Art
     Fauxpas des Tages

* Links
     Ein Fuchs auf Irrfahrwegen

* Letztes Feedback






Das letzte Lied

Blumen vor dem Fenster

Wiegen wie Götter der Nacht

Zerpflügen die Sterne

Der Firmament wird zur Pracht

 

Der Weltraum spuckt Flammen

Und rings um die Welt

Treiben Menschen lebendig gepellt

Um ein letztes Mal zu sterben

 

Die Allegorie wird der Satan

Der Herr wird zum Lamm

Und drunten im Dunkeln

Flüstern Stimmen dann

 

Blumen vor dem Fenster

Wiegen wie Tote der Nacht

Zerpflügen die Steppen

Der Firmament wird zur Pracht

 

28.10.09 20:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung